Ort der Geborgenheit, Pflege und Begegnung



Mit dem "Sozialzentrum Satteins-Jagdberg" haben die Gemeinden Düns, Göfis, Röns, Satteins, Schlins und Schnifis im Jahr 1998 eine Einrichtung geschaffen, deren Aufgabe es ist, betagten hilfs- und pflegebedürftigen Mitmenschen Hilfestellung zu leisten. Diesem Unternehmen hat sich die Gemeinde Dünserberg im Jahr 2001 gerne angeschlossen.

Im Laufe der Zeit haben sich im Sozialbereich die Aufgabengebiete grundlegend geändert. Stand bis vor einigen Jahren der Bedarf an Altersheimplätzen im Vordergrund, sind es heute, bis auf wenige Ausnahmen, spitalsähnliche Pflegeeinrichtungen.

Die Verbesserung der ärztlichen Versorgung, Intensivierung der Hauskrankenpflege, Mobile Hilfsdienste, Nachbarschaftshilfe, Essen auf Rädern und die Gewährung des Bundes- oder Landespflegegeldes, ermöglichen vielen älteren Mitbürgern über Jahre in ihrer gewohnten Umgebung - daheim - zu verbleiben.

Für Menschen, denen diese Möglichkeiten jedoch nicht ausreichen, wurde eine "Daheim" im Sozialzentrum Satteins-Jagdberg, mit seiner ausgezeichneten Architektur, einer gediegenen und zweckmäßigen Einrichtung sowie hellen und freundlichen Räumen geschaffen. Ein Anliegen unseres Heimleiters, Herr Mario Bettega, mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es, neben umfassender Betreuung und Pflege der Heimbewohner, das Haus zu einer Stätte der Begegnung und Geborgenheit zu machen. Hierzu tragen der Krankenpflegeverein, mobile Hilfsdienste und das Casemanagement wesentlich bei.

Wenn auch die sieben Verbandgemeinden nach nunmehr beinahe 15 Jahren immer wieder Entscheidungen treffen müssen, die das Budget jeder einzelnen Gemeinde belasten, können wir schlussendlich doch sehr stolz auf das gemeinsame und gelungene Werk zum Wohle der Bürger unserer Region sein.


Allen Heimbewohnern, dem Personal, den Besuchern und Gästen ein herzliches "Grüß Gott".